Neues von Philipp

Liebe Harambee Paten!

Etwas verspätet, aber dennoch hier mein nächster Bericht über die vergangenen Wochen.

Vorab die konkreten schulischen Leistungen der Klassen:

Nach den ersten „warmup-weeks“ geht es mittlerweile schon richtig voran!
Primary 5-6 sowie Form 1 der Secondary, können bereits einfache Verben konjugieren und haben bereits ein gutes Basic-Vokabular, mit welchem sie aktuell versuchen dürfen, kurze Sätze zu bilden.

In der 7ten Primary sowie Form 2 u. 3 der Secondary haben wir die Vorkenntnisse wiederholt, und verfestigt.
Nächstes großes Kapitel werden Adjektive sowie deren korrekte Verwendung.

In den Klassen 4g und 4b der Primary, habe ich mich dazu entschieden, den Unterricht langsamer und verspielter zu gestalten.
Zwar sind die Kleinen mindestens genauso motiviert wie die Größeren, aber gerade den Jüngsten unter Ihnen fällt es oftmals schwer, dem Deutsch-Unterricht (auf Englisch!) zu folgen.
Wir üben daher aktuell, hauptsächlich spielerisch, Vokabeln und simple Phrasen, um sie in die deutsche Sprache reinschnuppern zu lassen.

Zu meinen persönlichen Höhepunkten der vergangenen Wochen zähle ich definitiv das freundschaftliche Fußballmatch zwischen unserer und der Rainbow-Hope School letzten Freitag.

MItspielen durften ausgewählte Schüler beider Schulen
unter 18.

Ich habe auch in Österreich schon mehrere Fußballspiele gesehen, muss aber sagen, da ist kein Vergleich möglich.

Abgesehen von den rund 150 Fans die für die Spieler tanzten und applaudierten, ist vor allem der Kampfgeist, die Leidenschaft und das Können der Spieler überwältigend.

Selbst die Ziegen des Nachbarn konnten sich vor lauter Aufregung oftmals nicht beherrschen und sind quer übers Spielfeld geflitzt. 😉

Einige Schnappschüsse hierzu seht ihr unten.

Liebe Grüße, Philipp.