Die Kilifi Vonwald School

in Kenia

Am 1. April 2008 kaufte Gabriela Vonwald am Rande des Ortes Kilifi ein Grundstück und begann – zunächst ausschließlich mit eigenem Geld – mit dem Bau einer Schule für Kinder, die ansonsten keine Chance auf einen Schulbesuch haben würden. Seitdem ist viel passiert.

Derzeit, Stand 2022, besuchen 560 Schülerinnen und Schüler diese Schule. Es sind zahlreiche Klassenräume in insgesamt 5 Schulgebäuden entstanden. Es gibt drei Toilettengebäude, eine Küche mit Speisesaal, zwei große Schlafsäle für jeweils 120 Kinder und ein Bürogebäude.
Die Kinder erhalten zwei Mahlzeiten am Tag bzw. im Internat auch ein Abendessen und sind medizinisch versorgt. Sie erhalten alle notwendigen Bücher und Schulutensilien. Alle laufenden Kosten werden dadurch finanziert, dass jedes Kind einen oder mehrere Paten in Europa hat, die den Schulbesuch ermöglichen.

Der Bau der Schule wurde aus privaten Mitteln von Gabriela Vonwald und durch die Unterstützung mehrerer Großspender und Stiftungen finanziert.