Elternabend auf kenianisch.

Ein Buch und schon beginnt es – das Abenteuer im Kopf.

Zeit zum Mittagessen. Dieses Mäuerchen ist sehr beliebt in der Mittagspause, auch wenn es natürlich in der Mensa genug Platz gäbe – aber draußen essen ist auch toll.

Nach einer Woche Ferien wieder Schule. Wie schön.

Wenn man unsere Kleinsten fragt, was denn das Beste an unserer Schule ist – das Frühstück (es gibt gesüßtes Porridge und manchmal ein Ei), die vielen Malstifte, die Sandkiste, die Bilderbücher.

 

 

Basteln in Klasse 3 – es sind schicke Kappen für alle entstanden.

 

 

 

 

 

Unsere Kleinsten freuen sich immer sehr über Malbücher und Buntstifte.

Hier ein Link zu einem Youtube-Video, in dem sie eifrig am Malen sind: Malbücher lieben unsere Kleinsten

Einfach mal, so schön ist es bei uns. Blick von der Schule zu unserem Verwaltungsgebäude. Kein Wunder, dass unsere Kinder den Slogan erfunden habe „manche nennen es Schule, wir nennen es unser Zuhause“.

 

 

 

 

Heute haben an der Schule die Köpfe geraucht – einige Klassen hatten Zwischenexamen, mit denen die Lehrer den Lernstand überprüfen. Es haben sich alle sehr angestrengt, die Stimmung war hochkonzentriert.

 

 

 

Ich freue mich.
Die Firma Schmetterline in Deutschland hat mir gerade geschrieben, sie schicken einen großen Karton mit Lernspielsachen auf eigene Kosten zu uns in die Schule.
Das Bild hier zeigt unsere Kleinsten mit einem dieser Spielsachen, die ich im Frühjahr gekauft und versendet hatte. Damals entstand der nette Kontakt. Von den schönen Spielsachen profitieren nicht nur die Kinder in unserer Schule, sondern über unser Projekt „rotating box“ auch abwechselnd viele Kinder anderer Schulen.
von Gabriela Vonwald