Regenezeit

Ein kurzer Bericht von Frau Vonwald zum derzeitigen Wetter in Kenia:

Die Regenzeit ist da, es hat drastisch abgekühlt, viele Menschen frieren auch in einem Land wie Kenia. Vor allem weil die meisten noch immer in zugigen windschiefen Hütten leben, auf dem Boden schlafen, nicht genug zu essen haben und keine warme Kleidung. Ich freue mich, dass es den meisten unserer Kinder besser geht, aber es bleibt viel zu tun. Ich hab wieder in Auftrag gegeben, dass ein großes Bündel mit warmer Kleidung gekauft wird, das wir dann an besonders Bedürftige ausgeben. Unterernährte Kleinkinder, die einen langen Fußmarsch zur Schule habe, vollkommen durchnässt dort ankommen, viele werden gerade jetzt krank.
Ich hab auch jemanden in die kleine Nursery in der Nachbarschaft geschickt, manche erinnern sich, dort sitzen die Kleinstkinder auf dem Steinboden. Wir haben zwar voriges Jahr Matten gestiftet, ich fürchte aber, die sind bereits wieder vollkommen durchnässt und müssen ersetzt werden.
Ich mache jetzt noch eine Bestandsaufnahme der Sweater und Regenjacken und melde mich eventuell wieder mit der üblichen Bettelei.