Familienbesuche

Bilder von Familienbesuchen. Mehrere unserer Mitarbeiter sind mehrmals pro Woche unterwegs, um Kinder und ihre Familien zu besuchen und zu schauen, wie es Ihnen geht. Dabei wird Kleidung verteilt und die Wohn- und vor allem die Schlafsituation angeschaut.

So wie hier sieht es dann ganz oft aus, vor allem, wenn wir die Familien noch nicht lange betreuen. Oft können uns die Paten mit Spenden für ein Bett oder eine Matratze helfen – aber nicht immer ist das möglich. Daher freuen wir uns immer über Spenden für Betten, die wir für besonders bedürftige Familien verwenden dürfen.

Ein Bett mit Matratze und Moskitonetz lassen wir vor Ort für 130 Euro schreinern. Wenn nur eine Matratze benötigt wird, können wir schon mit 60 Euro helfen.

Matura/Abitur

Landesweit findet ja derzeit die Matura/Abitur statt. Das ist eine wirklich komplizierte Sache und dauert fast einen Monat. Und fängt beispielsweise in den praktischen Fächern wie agriculture schon Monate vorher an.

„Richtig“ losgegangen ist es vor ein paar Tagen. Hier seht Ihr ein Beispiel, wie der Plan dann aussieht. Wie ihr auch seht, es ist immer parallel für alle angegeben, ob gehörlos, blind oder ohne Beeinträchtigung. Und es ist nicht wie bei uns – ein Fach – mündlich, schriftlich, aus, sondern Englisch geht über mehrere Tage, Mathe, Physik, also echt heftig.
Aber – Vorteil auch, dieses – ich hatte da einen schlechten Tag oder genau in dieser Stunde hatte ich Kopfweh, das ist eben auch nicht.

Auch hier, die Schule ist leer, niemand außer den Beteiligten darf anwesend sein, also erst nach 16 Uhr oder an prüfungsfreien Tagen. Gut also, dass wir das Büro haben. Gut auch, dass die Kinder in der Schule schlafen, bis es vorbei ist. Jetzt noch heim, kein vernünftiges Bett, langer Schulweg, kein Essen, das wollten wir ihnen nicht zumuten, es hängt ja doch viel dran an dieser Prüfung.

Eine Graduiertenfeier

Unser Team hat eine Graduiertenfeier für Mwagawe ausgerichtet, unserem Studenten, der jetzt erfolgreich sein Studium abgeschlossen hat und Secondary Lehrer für Geographie und Wirtschaftswissenschaften ist.

Herzlichen Glückwunsch, Mwagawe!

Wieder eine Geburtstagsfeier

Auch im März gab es wieder eine Geburtstagsfeier mit Kuchen für unsere Geburtstagskinder in diesem Monat. Sie lieben es! Wir freuen uns immer über kleine Spenden für diese Feiern, die jeden Monat stattfinden – für Kuchen, Limonade und ein paar Kleinigkeiten. Danke!

Fortschritte beim Küchenumbau

Unsere Köchinnen – diese Frauen arbeiten unglaublich hart jeden Tag, um unsere 600 Kinder mit drei Mahlzeiten zu versorgen. Gekocht wird auf Feuer, alles in Handarbeit, natürlich auch das Waschen des Geschirrs hinterher – bislang muss das Wasser dafür noch in Eimern herangeholt werden. Auf dem ersten Foto erklärt Gabi zusammen mit unserer Schulleiterin Madam Nelly den Kindern, was die Köchinnen für sie leisten.

Mit dem Küchenumbau möchten wir auch Ihnen die Arbeit erleichtern – fließend Wasser in einem Waschraum, die Küche größer und heller, neue Fliesen, besserer Lagerraum. Die Renovierungsarbeiten gehen flott voran. Auf den weiteren Fotos ist das Enstehen des Waschbereiches und die Verfliesung zu sehen.

Wir sind sehr dankbar für weitere Spenden, vielleicht mögen ja auch Firmen helfen. Gegen eine schöne Werbetafel, Werbung auf der Homepage, Fotos usw.

Fußbälle

So sehen stolze Fußballerinnen und Fußballer aus.

Danke an alle Spender für die tollen Fußbälle!

Weltfrauentag und Mikrokredite

Zum Weltfrauentag – die Mama von unserem Schüler Baraka.

Sie verkauft Obst und Gemüse, um die Familie mit den 5 Kindern durchzubringen. Frauen wie Mama Baraka möchten wir mit Mikrokrediten und Beratung unterstützen, um ihr Geschäft solide und zukunftssicher aufzubauen.

Mama Baraka braucht zum Beispiel einen Mikrokredit über 50 Euro für ihren Gemüsekiosk. Wir freuen uns immer über Spenden mit dem Verwendungszweck „Mikrokredite“ – damit wir noch mehr Familien und vor allem Müttern helfen können, selbst für sich sorgen zu können.

«